iMAG

IHR LANDSTYLE MAGAZIN


Dirk Diederich

Einrichtung ist nicht eine Frage des Geldes, sondern des Geschmacks.

Es ist eine Geschichte von vielen. Sie begann vor etlichen Jahren mit der Suche nach zwei Lämpchen für den Flur, die eine Kundin zu Dirk Diederich nach Wissen führte. Zurück kam sie mit einem ausgeliehenen Tischchen, das sie zu Hause ausprobieren sollte, und der überraschenden Erkenntnis, dass dafür keine Gegengarantie erforderlich war. Das schaffte Vertrauen.

Als Herr Diederich dann einige Zeit später vorbeikam und sie seiner Empfehlung folgte, ihre hübschen Kunstblumen und andere Dekos für kurze Zeit auf den Speicher zu verbannen und stattdessen von ihm mitgebrachte Vasen und Lampen aufzustellen, merkte sie schnell, dass er als Einrichtungsberater sein Fach versteht. Sie war wie berauscht von der veränderten Raumwirkung. Und erfuhr außerdem, wie viel eine Raumfarbe zur guten Laune beitragen kann. Nachdem man nach und nach zusammen das komplette Mobiliar ausgetauscht hatte, kamen die Raffinessen – Tischdecken aus schönem Stoff, ein bisschen Porzellan; Dinge, die nicht jeder hatte. So ging es immer weiter, bis das gesamte Haus vom Keller bis zum ausgebauten Speicher komplett neu eingerichtet war. Aber eingerichtet ist nicht gleich eingerichtet. Jeder Raum bekam eine individuelle Note, von der Tapete über Möbel, Leuchten, Gardinen, Teppiche bis hin zu Bildern und Accessoires. Die Durchblicke von einem Zimmer ins andere harmonisieren miteinander, alles ist stimmig. „Ich kenne niemanden, der so ein feines Farbgefühl hat. Ihm vertraue ich mit geschlossenen Augen“, sagt die Kundin.

„Die Leute trauen sich nicht, sich bei der Einrichtung beraten zu lassen. Aber wenn sie es einmal gewagt haben, bereuen sie es danach keine Minute“, erzählt Dirk Diederich. Einem Kunden etwas aufzwingen, das nicht ins Konzept passen würde, das macht er nicht. Die Einrichtung eines Raumes sieht er als Gesamtkonzept und das muss stimmen. Die Kunden sehen oft nur einen Teil oder einen Ausschnitt. Aber erst wenn alles aufeinander abgestimmt ist, ergibt sich ein Gesamtbild. Vieles muss man ausprobieren. Man stellt eine Lampe, ein Möbelstück hin und lässt es ein paar Tage auf sich wirken. Und wenn es nach zwei Wochen nicht gefällt, wird es zurückgenommen. So wird der Kunde für die Sache sensibilisiert. Das nennt man eine wirklich gute Beratung.

„Es ist ein Unterschied, ob ich zu einem Fachmann gehe, bei dem ich einkaufe, oder zu einem, der mich einrichtet und berät. Im ganzen europäischen Ausland ist eine solche Beratung völlig selbstverständlich – nur in Deutschland nicht, hier sind die Verhältnisse katastrophal.“ Den Kunden erst einmal kennen lernen ist wichtig für Dirk Diederich. “Was ich sehe, muss zum Kunden passen. Ich frage die Leute nach dem Gefühl in dem Raum, um den es geht. Sie können aus dem Gefühl heraus ihre Vorstellung äußern und ich richte mich danach. Ich bin frei davon, alles neu machen zu wollen, lieber versuche ich die alte Substanz zu erhalten, das wirkt authentischer.“

Ihm liegt daran, nicht sich selbst zu verwirklichen, sondern ein Haus oder eine Wohnung so zuzuschneiden, dass es zu den Bewohnern passt. „Ich mache kein Objekt, hinter dem ich nicht hundertprozentig stehen kann. Heute kennt man von allem den Preis, aber nicht den Wert. Bei mir wird Wertigkeit vermittelt.“  (dh)

 

www.dd-einrichtung.de

 

 

Aktuell

Neue Ausgabe erscheint
am 03.09.2018

Inhalt
Auslagestellen


 

Termine

14.09.

 20 Uhr, Theater am Park, Eitorf

BASTA a cappella
Vorpremiere zum neuem Programm „IN FARBE“


03.10.


26. Burg- und Handwerkermarkt
Museumsdorf Altwindeck, Im Thal Windeck 17, 51570 Windeck-Altwindeck Tel.: 02292-19433


 

Highlights

Der Windeck Kalender 2019

Preis: 14,90 €
inkl. 19% MwSt.

Erhältlich bei:
Buchhandlung Schlösser, Windeck-Rosbach
Tourismus Windecker Ländchen e.V., Windeck-Schladern
Buchhandlung Joest, Windeck-Dattenfeld

weiter lesen